Der Jesuitenplatz in Luzern erhält ein Facelifting
  • News
Der Jesuitenplatz umfasst eine Fläche von fast 600 Quadratmetern. (Bild: Stadt Luzern)

Sanierung kostet 500'000 Franken Der Jesuitenplatz in Luzern erhält ein Facelifting

2 min Lesezeit 28.08.2020, 10:38 Uhr

Weil der Belag nach rund 50 Jahren Mängel aufweist, saniert die Stadt den Jesuitenplatz über einen Zeitraum von drei Monaten. Im selben Atemzug wird auch ein neuer Erdgasanschluss verlegt.

Mit den Pflastersteinen und seinen markanten weissen Marmorquadraten prägt der Jesuitenplatz bereits seit 50 Jahren das Luzerner Stadtbild mit. Die Jahre haben allerdings Spuren hinterlassen. Der intensiv genutzte Belag weist Schäden und Unebenheiten auf. Einzelne Pflastersteine fehlen oder sitzen locker und stellen dadurch Stolperfallen dar.

Wie die Stadt Luzern in einer Mitteilung schreibt, wird der Untergrund und der Belag des rund 600 Quadratmeter grossen Platzes erneuert. Für die Pflasterung werden regionale Gubersteine verwendet. Der Belag soll zudem behindertengerecht ausgestaltet werden.

Neuer Erdgasanschluss

Parallel dazu werden bis Anfang Oktober 2020 Arbeiten für den neuen Erdgasanschluss an der Bahnhofstrasse 7 durch ewl energie wasser luzern ausgeführt. Beide Teilprojekte sind mit dem Gesamtsanierungsprojekt Bahnhofstrasse koordiniert.

Die Sanierungsarbeiten am Jesuitenplatz beginnen am 3. September 2020 und dauern voraussichtlich bis Dezember 2020 an. Die Kosten betragen rund 500’000 Franken.

Nur leichte Einschränkungen erwartet

Der Durchgang vor der Jesuitenkirche ist für den Fussgänger- und Veloverkehr auch während der Bauzeit gewährleistet. Die öffentlichen Parkplätze an der Bahnhofstrasse stehen gemäss Stadt «leicht eingeschränkt» zur Verfügung, da einige von ihnen für die Baustelleninstallationen besetzt werden. Die Verkehrsführung wird vor Ort signalisiert.

Für die definitive Neugestaltung der Bahnhofstrasse und für den Neubau der Velostation erarbeitet die Stadt zurzeit ein Bauprojekt. Dabei stehen drei Schwerpunkte im Vordergrund. Bis Anfang 2024 soll die Velostation realisiert und die Bahnhofstrasse mit einer zusätzlichen Baumreihe neu gestaltet werden. Zudem plant die Stadt, die Begegnungszone vom Theaterplatz bis zum Bahnhofplatz zu erweitern. Der Stadtrat wird im Herbst 2020 über den Stand der Planung informieren.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF