CSS-Boss kündigt Rücktritt an

2 min Lesezeit 06.10.2015, 13:50 Uhr

Georg Portmann tritt als Vorsitzender der Konzernleitung der CSS Gruppe auf den Herbst 2016 zurück. Er arbeitet seit 30 Jahren in leitenden Positionen für die CSS, davon die letzten 15 Jahre als CEO.

«Mit der frühzeitigen Rücktrittsankündigung schaffe ich den nötigen Raum, damit der Verwaltungsrat in Ruhe eine geeignete Nachfolge finden kann», sagt Georg Portmann. «Mir war immer klar, dass ich meinen Rücktritt als Vorsitzenden der Konzernleitung der CSS auf einen Zeitpunkt terminieren will, in dem ich fit und im Vollbesitz meiner Kräfte bin. Mit meinem 60. Geburtstag ist dieser richtige Zeitpunkt gekommen.»

Unter der Leitung von Georg Portmann habe sich die CSS mit 1,77 Millionen Versicherten, davon 1,28 Millionen in der Grundversicherung, mit einem Prämienvolumen von 5,379 Milliarden Franken und mit 2700 Mitarbeitenden zum führenden Schweizer Kranken-, Unfall- und Sachversicherer entwickelt. «Die CSS wird sich weiterhin für ein wettbewerblich organisiertes Gesundheitssystem stark machen», sagt Georg Portmann. Denn Grösse verpflichte: «Wir setzen alles daran, die Kosten und die Qualität im Gesundheitswesen zum Vorteil unserer Kundinnen und Kunden zu beeinflussen.»

Gut gerüstet für die Zukunft

«Unter Georg Portmanns Führung hat die CSS eine erfolgreiche Zeit des Auf- und Ausbaus erlebt», sagt Jodok Wyer, der Verwaltungsratspräsident der CSS Gruppe. Georg Portmann sei nicht nur für die CSS eine starke Führungspersönlichkeit, sondern für das Schweizer Gesundheitswesen insgesamt. Jodok Wyer bedauert Georg Portmanns Rücktritt, zeigt aber zugleich Verständnis für seinen persönlichen Entscheid, nach 30 Jahren für die CSS und mit Erreichen seines 60. Altersjahres einen neuen Lebensabschnitt ins Auge fassen zu wollen.

Der gebürtige Stadtluzerner Georg Portmann stellt mit einem Augenzwinkern fest, dass sein Leben in der und für die CSS von Verdoppelungen geprägt sei. «Vor 15 Jahren wurde ich zum Vorsitzenden der Konzernleitung ernannt, vor 30 Jahren bin ich in die CSS eingetreten und jetzt, mit 60 Jahren, gebe ich meinen Rücktritt bekannt.» Er wolle sich gewissenhaft auf die Zeit nach seinem Rücktritt vorbereiten. «Als erstes freue ich mich auf eine terminfreie Agenda.» Der Verwaltungsrat der CSS sei nun daran, die Nachfolge an der Spitze der CSS Gruppe zu regeln.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.