Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Crypto International AG: Fast ganze Belegschaft muss gehen
  • Aktuell
Die Firma Crypto International AG in Steinhausen baut 83 der 85 Arbeitsplätze in der Schweiz ab.

Zuger Crypto-Affäre Crypto International AG: Fast ganze Belegschaft muss gehen

1 min Lesezeit 05.07.2020, 10:13 Uhr

Das Nachfolgeunternehmen der Zuger Crypto AG, die manipulierte Chiffriergeräte verkauft, hat eine Massenentlassung angemeldet. Fast die ganze Belegschaft muss gehen: 83 der 85 Arbeitsplätze werden gestrichen.

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zug bestätigt gegenüber der «NZZ», dass sie über die bevorstehende Massenentlassung informiert worden seien.

Wie die «NZZ» berichtete, baut die Firma Crypto International AG in Steinhausen 83 der 85 Arbeitsplätze in der Schweiz ab. Vor allem seien weltweit führende Spezialisten im Bereich Cyber Security betroffen. Die Entlassung sei darauf zurückzuführen, weil der Bundesrat dem Unternehmen keine Ausfuhrbewilligung erteilen wollte (zentralplus berichtete).

Hintergrund ist die sogenannte Crypto-Affäre. Ausländische Geheimdienste hatten unter Einsatz manipulierter Chiffriergeräte der Vorgänger-Firma von Crypto andere Staaten ausspioniert. Mögliche Verstösse der Firma gegen Exportbestimmungen werden derzeit untersucht.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.