Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich. Bild vorschlagen

Mahnwache beim Torbogen

1 min Lesezeit 2 Kommentare 16.01.2015, 10:53 Uhr

Vergangenen Abend fand beim Torbogen vor dem Hauptbahnhof Luzern eine halbstündige Mahnwache zum Gedenken der Pariser Opfer sowie für alle Opfer von religiösem Fanatismus auf der Welt statt.

Vergangenen Abend fand beim Torbogen vor dem Hauptbahnhof Luzern eine halbstündige Mahnwache zum Gedenken der Pariser Opfer sowie für alle Opfer von religiösem Fanatismus auf der Welt statt.

(Bild: Severin Bigler)

(Bild: Severin Bigler)

(Bild: Severin Bigler)

(Bild: Severin Bigler)

(Bild: Severin Bigler)

(Bild: Severin Bigler)

(Fotos: Severin Bigler)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Christian Müller, 17.01.2015, 14:07 Uhr

    «Je suis Charlie»: einen längeren Artikel zu diesem Thema habe ich auf der kritischen Informationsplattform http://www.infosperber.ch platziert. Für Interessierte siehe
    http://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/Tote-hier-und-Tote-da-Doch-Tote-sind-nicht-Tote

  2. Christian Müller, 16.01.2015, 17:35 Uhr

    Die Reaktionen auf den Anschlag auf die Redaktion Charlie Hebdo ist überwältigend. Das kann einen freuen. Oder besser: das könnte einen freuen. Denn EINE Frage bleibt im Raum: Warum reagieren wir gerade jetzt so intensiv und so geschlossen? Wo bleibt unsere Reaktion, wenn wir in den Nachrichten hören, dass die USA mit einer Drohne wieder 10, 20 oder auch mehr Zivilisten getroffen und getötet haben? Warum reagiert die EU nicht, obwohl sie sieht, wie die ukrainische Armee gerade wieder in diesen Tagen im eigenen Land bombardiert und Hunderte Zivilisten umbringt und Tausenden inmitten des eisigen Winters ihre Wohnhäuser zerstört?
    Wir sind unendlich parteiisch: Was die USA und/oder Europa tun, ist akzeptiert, Tote hin oder her. Aber wenn einer von draussen – und dann noch islamischen Glaubens! – so was tut, dann sind wir empört und halten Mahnwache. – Zum Nachdenken.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.