Hier gibt’s die besten Luzerner Schoggibrötli
  • Blog
  • eat’n drink
Die Testprodukte im Überblick. (Bild: fge)

Das beliebte Znüni im zentralplus-Test Hier gibt’s die besten Luzerner Schoggibrötli

5 min Lesezeit 5 Kommentare 03.10.2020, 10:57 Uhr

Ein feines Weggli und noch feinere Schoggi ­– was gibt es Besseres zum Znüni? Genau, das Ganze vereint in einem, nämlich im Schoggibrötli. Schön fluffig und voller himmlischer Schoggistückchen sollte dieses sein. Doch wo in Luzern findest du das beste? zentralplus hat’s für dich getestet und war dabei vor allem in einer Frage gespalten.

Wir Schweizer sind uns da wohl ziemlich einig: Ohne Schoggi geht gar nichts. Das gilt definitiv auch fürs Znüni oder den Nachmittagssnack, denn Schoggi liefert schliesslich viel neue Energie und noch mehr gute Laune.

Damit nicht nur der Glust, sondern auch der kleine Hunger gestillt wird, isst du die Schoggi am besten in Kombination mit feinem Brot. Zum Glück gibt’s da was – klein, weich und fluffig, gespickt mit feinen Schoggistückchen, das du dir bequem beim Bäcker besorgen kannst – das Schoggibrötli.

Die Frage ist bloss noch, wo du denn bei der ganzen Auswahl in Luzern das beste aller Schoggibrötli findest. Wir haben uns das Sortiment der Luzerner Bäcker für dich zu Gemüte geführt und präsentieren dir den Testsieger.

Die zentralplus-Redaktion beim Schoggibrötli-Test. (Bild: fge)

Hagelzucker scheidet die Geister

Was gleich beim Einkauf auffällt, ist die preisliche Variation bei den Produkten. Von 1.40 Franken bis 2.20 Franken kosten die Schoggibrötli der verschiedenen Bäckereien und der Lebensmittelgeschäfte. Das billigste ist, wenig überraschend, dasjenige der Migros, die beiden teuersten gibt’s bei den Bäckereien Hug und Bachmann.

Auffallend ist zudem, dass einige Schoggibrötli mit Hagelzucker dekoriert sind, andere jedoch nicht. Die Meinungen darüber gehen bei unserer Jury klar auseinander, einige mögen den Zucker sehr, andere finden ihn unnötig und geben gar Abzug dafür (siehe Box «So haben wir getestet» am Ende des Textes).

Trotzdem landen gerade die Produkte mit Hagelzucker auf den vorderen Rängen. Beim Test wird ausserdem deutlich, dass die Produkte von Coop und Migros nur bedingt mit denjenigen der Bäckereien mithalten können.

Die Bewertung der Produkte wird äusserst konzentriert und gewissenhaft ausgefüllt. (Bild: fge)

Platz 7 ­– das Trockene

Beim Letztplatzierten ist sich die Jury einig, das Brötli der Bäckerei Brunner ist zu trocken. So findet ein Testesser: «Auf der trockenen Seite, sonst geschmacklich okay. Dürfte mehr Schoggi drin haben.» Denn geschmacklich schneidet dieses Produkt nicht schlecht ab. Für die meisten liegt das Gebäck eher im unteren Durchschnitt.

Bäckerei Brunner (gekauft in Luzern), Gesamtnote: 3,6

Preis: 1.60 Franken

Den letzten Platz belegt das Schoggibrötli der Bäckerei Brunner. (Bild: fge)

Platz 6 – der Notnagel

Das Schoggibrötli der Migros überzeugt unsere Testesser überhaupt nicht. Abgesehen davon, dass auch hier der Teig eher trocken, pappig und nicht luftig ist, hat es auch zu wenig Schoggistückli drin. Ausserdem schmeckt die Schoggi im Vergleich zu den anderen nicht gut. Interessant, wird doch die Migros-Schoggi in anderen Tests eher gelobt. Ein Jurymitglied fasst das Ganze wie folgt zusammen: «Vielleicht dann gut, wenn man unbedingt ein Schoggibrötli will und es sonst überall ausverkauft ist.»  

Migros (gekauft in Luzern), Gesamtnote: 3,7

Preis: 1.40 Franken

Das Schoggibrötli der Migros landet auf dem 6. Platz. (Bild: fge)

Platz 5 ­– das «Brotige»

Auch das Schoggibrötli von Coop vermag unsere Testesser nicht zu überzeugen. Gleich mehrere Jurymitglieder finden es sei «zu brotig» und «mastig». Ausserdem «sieht es aus wie Karton» und «schmeckt nach Papier». Und obwohl es optisch kein Hingucker ist «sieht es leider besser aus, als es ist». Immerhin hat es viele Schoggistückli, die auch noch «sehr fein» sind. Mit 1.75 Franken ist es für ein Produkt aus dem Grossverteiler überraschend teuer.

Coop (gekauft in Luzern), Gesamtnote: 4,0

Preis: 1.75 Franken

Auf dem 5. Platz liegt das Produkt von Coop. (Bild: fge)

Platz 4 – das Solide

Das Schoggibrötli der Bäckerei Heini schmeckt allen ganz gut, sticht aber nicht besonders hervor: «unspektakulär, aber solide». Das Produkt beinhaltet zwar viel Schoggi, nur schmeckt diese nicht besonders, wie die Tester finden. Auch der optische Eindruck ist nicht sehr positiv, das Brötli «sieht aus wie ein Hamburger» und «schmeckt besser, als es aussieht». Laut der Jury gleicht es geschmacklich einem Panettone.

Bäckerei Heini (gekauft in Luzern), Gesamtnote: 4,4

Preis: 1.90 Franken

Den 4. Platz belegt das Schoggibrötli der Bäckerei Heini. (Bild: fge)

Platz 3 – das Blasse

Rein optisch schneidet das Brötli der Bäckerei Bachmann nicht sehr gut ab, der Jury ist es zu blass, es ist «kein Hingucker». Dafür punktet es mit Frische und guter Schoggi, auch wenn diese vor allem am Rand zu finden ist. Mit 2.20 Franken ist das Schoggibrötli übrigens eines der Teuersten im Test, was aber nicht in die Bewertung mit einfliesst. Im Gesamten reicht dies für den dritten Platz und somit für den Sprung aufs Podest.

Bäckerei Bachmann (gekauft in Luzern), Gesamtnote: 4,6

Preis: 2.20 Franken

Der 3. Platz geht an das Schoggibrötli der Bäckerei Bachmann. (Bild: fge)

Platz 2 – das Besondere

Auf Platz zwei schafft es das Schoggibrötli der Bäckerei Hug, welches gemeinsam mit demjenigen der Bäckerei Bachmann das teuerste Produkt im Test ist. Als einziges Brötli unterscheidet es sich geschmacklich klar von den restlichen. Das Schoggibrötli «schmeckt nach Weinbeeren» hat einen «süssen Teig» und «hebt sich durch den Zitronengeschmack ab». Die meisten Testesser finden das Produkt «mega fein», bemängeln aber, dass es zu wenig Schoggi habe: «wäre besser mit mehr Schoggi», «leider zu wenig Schoggi» und «schmeckt gar nicht nach Schoggi». Einig sind sich die Jurymitglieder aber darin, dass das Produkt ungewöhnlich sei – ob dies gut oder schlecht ist, muss jeder selbst entscheiden.

Bäckerei Hug (gekauft in Luzern), Gesamtnote: 4,8

Preis: 2.20 Franken

Rang zwei für das Schoggibrötli der Bäckerei Hug. (Bild: fge)

Platz 1 – das Frische

«Super weich, super süss, super fein» – oder anders ausgedrückt: unser Testsieger. Das Schoggibrötli der Bäckerei Macchi überzeugt unsere Jury durch Frische, Geschmack und luftigen Teig: «luftig, schmeckt frisch». Auch optisch kann das Gebäck überzeugen, denn es «sieht gut aus und schmeckt gut». Mit 1.70 Franken liegt das Produkt im preislichen Durchschnitt.

Bäckerei Macchi (gekauft in Luzern), Gesamtnote: 5,0

Preis: 1.70 Franken

Den Sieg holt sich das Schoggibrötli der Bäckerei Macchi. (Bild: fge)
So haben wir getestet

Bewertet wurden Aussehen, Frische, Geschmack, Verhältnis von Teig und Schoggistückli und der Gesamteindruck, wobei der Geschmack zu 50 Prozent zur Gesamtnote beigetragen hat.
Die Kriterien wurden von den Testessern auf einer Skala von 1–6 (Schulnotenskala) bewertet.

Die Jury wusste nicht, von welchem Anbieter welches Produkt stammte, verköstigte die Brötli also blind. Die Produkte wurden morgens zwischen 8.00 und 8.30 eingekauft und zwischen 10.30 und 11.00 getestet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

5 Kommentare
  1. Annika, Macchi-Fan, 04.10.2020, 08:01 Uhr

    Macchi, mit Abstand der beste Beck und seltsamerweise für viele immer noch „ein Geheimtipp“. Die Quittenkrapfen sind herrlich und wenns salzig sein soll: Ein Gourmetgipfeli geht immer!

  2. Michele, 03.10.2020, 22:18 Uhr

    Also, da brauchts in Luzern nun wirklich keinen Test.. Das Macchi Schoggibrötli ist seit 20 Jahren das Beste, Zweitbeste und auch Drittbeste..

    Clarissa, da kann es nur einen Gewinner geben..

  3. Clarissa, 03.10.2020, 15:48 Uhr

    Wieso war mir von Anfang an klar, das Macchi gewinnt. Irgendwie gewinnt bei euch immer Macchi

    1. Redaktion Lena Berger, 03.10.2020, 17:21 Uhr

      Es handelte sich um einen Blindtest, sprich: Niemand wusste, welches Schoggi-Brötli von welchem Beck war.

    2. Redaktion Redaktion zentralplus, 05.10.2020, 12:43 Uhr

      Hallo Clarissa, wir haben das gerne für Dich ausgewertet. In unseren Tests von Bäckerei-Produkten landete Macchi total sechsmal auf dem Podest, ebenso Bachmann sechsmal und siebenmal Hug. Das heisst aber nicht, dass dies die besten Bäckereien sind, da wir immer nur einzelne Produkte testen und nie alle Bäckereien mit im Testfeld dabei haben.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.