Zweite Röhre führe zu «mehr Stau in Luzern»

1 min Lesezeit 1 Kommentar 21.02.2016, 20:42 Uhr

Die Luzerner Autobahnen seien jetzt schon am Anschlag, schreibt der grüne Kantonsrat Michael Töngi in seinem Leserbrief. Die zweite Röhre am Gotthard würde zu noch mehr Stau führen.

Leserbrief:

Dumm gegangen: Die Befürworter der zweiten Gotthardröhre haben stark mit der Solidarität mit dem Tessin geworben. Nun zeigen aber Umfrageresultate, dass die Skepsis gegen eine zweite Röhre gerade im Tessin besonders stark ist.

Das hat gute Gründe: Mit einer zweiten Röhre am Gotthard ist die Gefahr gross, dass noch mehr Transitverkehr über die Autobahn durch die Leventina und durch das Südtessin rollt. Nicht umsonst haben deshalb auch verschiedene Stadtpräsidenten im Tessin klar gegen eine zweite Röhre Stellung bezogen. Sie wissen: Die Verkehrsprobleme und die Luftverschmutzung nehmen weiter zu, wenn ein zweiter Tunnel gebaut wird.

Das trifft aber nicht nur auf das Tessin zu, auch bei uns im Kanton Luzern können wir keinen weiteren Transitverkehr brauchen. Unsere Autobahnen sind jetzt schon am Anschlag. Kommen zusätzliche Lastwagen dazu, nehmen Stau und Umwegverkehr weiter zu. Noch können wir es verhinden: Sagen wir klar Nein zur zweiten Gotthardröhre.

 

Michael Töngi, Kantonsrat Grüne, Kriens

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Werner Raymond Duss, 28.02.2016, 18:12 Uhr

    Auch Herr Töngi kann wie alle Gegner nicht rechnen. 2×1 ergibt dasselbe Resultat wie 1×2. Aber mit unsachlichen und falschen Argumenten lässt sich das Volk zum Glück nicht überzeugen und das ist auch gut so. Bis jetzt war das ja ein Metier der SVP. Aber die mehrheitlich linken Tunnelgegner können das ebenso gut wie sie bewiesen haben.
    Ob in 20 oder 30 Jahren dann mal 4 Spuren geöffnet werden sollen, soll bitte eine Generation nach uns entscheiden. Das ist ganz bestimmt nicht unsere Sache.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.