News aus der Region

1260 Kilometer in 24 Stunden zurückgelegt Zwei Zuger stellen Weltrekord mit Elektrotöff auf

1 min Lesezeit 04.06.2018, 19:23 Uhr

Zug-Hannover und zurück wollten die WWZ-Angestellten Beat Strickler und Markus Berthoud binnen eines Tages mit dem Elektromotorrad fahren. Sie scheiterten – aber kommen dennoch ins Guiness-Buch der Rekorde.

Bislang lag die Rekordmarke für die längste in einem Tag mit einem E-Töff gefahrene Strecke bei 800 Kilometern. Beat Strickler aus Merlischachen und Markus Berthoud aus Obfelden, die beide für die Wasserwerke Zug arbeiten, wollten die Bestmarke verdoppeln und traten deshalb am 1. Juni zu einem Weltrekordversuch an. Ihr Ziel – 1600 Kilometer mit einem Elektromotorrad zurückzulegen – haben sie nicht erreicht, wie die «Zuger Zeitung» berichtet.

Dies wegen Staus und Problemen mit Ladestationen in Deutschland, die schwer zu finden oder zu bedienen waren. Ihr Elektro-Renntöff hatte eine Reichweite von 150 Kilometern.

Dennoch werden sie den Einzug ins Guiness-Buch der Rekorde wohl schaffen. Als die 24 Stunden ausliefen, befanden sie sich auf der Rückfahrt zwischen Offenbach und Freiburg. Sie hatten 1260 Kilometer zurückgelegt – und somit über 50 Prozent mehr als der bisherige Rekordhalter. Es steht nun die Prüfung der Beweismaterialien aus.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.