06.08.2020, 01:32 Uhr Weitere Schiffe aktuell festgehalten

1 min Lesezeit 06.08.2020, 01:32 Uhr

Italienische Behörden hatten das Rettungsschiff «Alan Kurdi» unter anderem mit der Begründung technischer Mängel am 5. Mai festgesetzt. Später durfte das Schiff zur Wartung in den spanischen Hafen Burriana bei Valencia fahren. «Wir wollen möglichst im September wieder ablegen – und dafür soll die Grundsatzfrage geklärt sein», sagte ein Sea-Eye-Sprecher. Die Organisation argumentiert, dass der Küstenstaat Italien nicht über die Sicherheitsfragen entscheiden durfte, weil dies dem «Flaggenstaat» obliege. Das ist im Fall «Alan Kurdi» Deutschland. Italiens Behörden halten auf Sizilien aktuell die beiden Rettungsschiffe «Ocean Viking» und «Sea-Watch 3» fest. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.