10.02.2020, 16:04 Uhr WAK will Pestizid-Risiken senken

1 min Lesezeit 10.02.2020, 16:04 Uhr

In der Schweiz sollen die Risiken beim Einsatz von Pestiziden bis 2027 um die Hälfte gesenkt werden. Die ständerätliche Kommission für Wirtschaft legt dazu einen Gesetzesentwurf vor. Man signalisiere damit, dass die Risiken für Lebensräume, Seen und Flüsse sowie Trinkwasser ernst genommen würden, schreibt die Kommission. Massnahmen schlägt sie vorerst nicht vor. Verbote bestimmter Wirkstoffe oder Lenkungsabgaben solle der Bundesrat dann einführen, wenn man das Reduktionsziel nicht auf freiwilliger Basis erreiche. Der Vorschlag hängt zusammen mit der hängigen Trinkwasserinitiative und der Pestizidinitiative. Er sei aber kein Gegenvorschlag. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.