07.01.2020, 21:52 Uhr VEN: Abgeordnete drängen in Parlament

1 min Lesezeit 07.01.2020, 21:52 Uhr

Rund 100 venezolanische Abgeordnete um Oppositionsführer Juan Guaidó haben sich Zugang zum Parlament verschafft. Dies gegen den Widerstand der Nationalgarde, wie Medien berichten. Später wurde Guaidó zum zweiten Mal als Parlamentspräsident vereidigt. Erst am Sonntag hatten ihn Abgeordnete der Opposition ins Amt gewählt. Zuvor hatte Luis Parra, ein vom sozialistischen Präsidenten Nicolas Maduro unterstützter Rivale Guaidós, den Vorsitz des Parlaments übernommen. Guaidó hatte sich vor einem Jahr im Machtkampf mit Maduro selbst zum Übergangspräsidenten ernannt. Er wird von zahlreichen westlichen Staaten als Staatschef Venezuelas anerkannt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.