14.03.2021, 08:56 Uhr Vakzin-Beschaffung: EU räumt Fehler ein

1 min Lesezeit 14.03.2021, 08:56 Uhr

EU-Kommissionsvize Frans Timmermans hat Versäumnisse bei der Impfstrategie der EU eingeräumt. «Es stimmt, dass bei der Bestellung der Impfstoffe in Brüssel und auch in den Mitgliedstaaten Fehler gemacht wurden», sagte Timmermans dem «Tagesspiegel am Sonntag». Er sei bereit, am Ende der Pandemie eine Bilanz zu ziehen. Der EU-Kommission wird unter anderem vorgeworfen, sie habe bei der Bestellung von Impfstoffen zu zögerlich gehandelt und strategische Fehler begangen. Die EU-Kommission hat von den vier in der EU zugelassenen Corona-Impfstoffen insgesamt mindestens 1,4 Milliarden Dosen bestellt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.