06.04.2021, 08:19 Uhr Untersuchungen bei Credit Suisse

1 min Lesezeit 06.04.2021, 08:19 Uhr

Die Grossbank Credit Suisse hat Untersuchungen zu den Vorkommnissen um den Hedgefonds Archegos und die Greensill-Fonds eingeleitet. Der Verwaltungsrat habe bereits Anfang März eine Untersuchung der Vorkommnisse zu den mit Greensill Capital erstellten «Lieferketten-Fonds» gestartet. Das Mandat sei in der Zwischenzeit um das US-Hedgefonds-Thema erweitert worden, teilte die Bank mit. Zudem habe der Verwaltungsrat zwei Untersuchungen eingeleitet, die von externen Parteien durchgeführt würden. Sie beträfen nicht nur die Angelegenheiten selbst, sondern auch breitere Konsequenzen und die daraus zu ziehenden Lehren. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.