21.03.2021, 09:01 Uhr Unterschiedliche Corona-Auffassungen

1 min Lesezeit 21.03.2021, 09:01 Uhr

Die Bereitschaft, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, ist in der Romandie deutlich tiefer als in der Deutschschweiz. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Blick-Gruppe. Demnach wollen sich nur 23 Prozent der Romands impfen lassen – in der Deutschschweiz sind es 43 Prozent. Weiter heisst es, ein Drittel der Romands sei dafür, dass zuerst die arbeitstätige und mobile Bevölkerung geimpft werde. In der Deutschschweiz findet dieses Konzept weniger Zuspruch. Fast drei Viertel der befragten Romands finden, es fliesse zu wenig Geld an leidende Firmen. In der Deutschschweiz hält dagegen jeder Zweite die Hilfe vom Staat für ausgewogen oder gar zu hoch. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.