25.09.2021, 06:51 Uhr UN-Energiegipfel will Nachhaltigkeit

1 min Lesezeit 25.09.2021, 06:51 Uhr

Mehr als vierzig Jahre gab es keinen UNO-Energiegipfel mehr. Nun aber wurde wieder einer veranstaltet und dabei zwei grosse Probleme besprochen: Noch immer haben mehr als 750 Millionen Menschen keinen Zugang zu Energie und die Energieversorgung muss weltweit zügig auf nachhaltig werden. 35 Staaten beschlossen ehrgeizige Aktionspläne. Österreich zum Beispiel wolle seine Elektrizität ab 2030 zu 100 Prozent aus nachhaltigen Quellen gewinnen und dies, ohne auf Atomstrom zu setzen, versprach Bundeskanzler Sebastian Kurz. Insgesamt kamen Investitionen in einer Gesamthöhe von 400 Mrd. Dollar für den Umstieg auf nachhaltige Energien zusammen. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren