Stierenmarkt Zug: Züchter sehen wegen Zertifikatspflicht rot
  • Gesellschaft
  • Corona
Sorgt für Reibung: Die Zertifikatspflicht am Zuger Stierenmarkt. (Bild: Jakob Ineichen)

Veranstalter fehlen über 100 Tiere Stierenmarkt Zug: Züchter sehen wegen Zertifikatspflicht rot

4 min Lesezeit 3 Kommentare 02.09.2021, 17:00 Uhr

Es ist einer der wenigen Grossanlässe der Zentralschweiz, der den kostspieligen und aufwendigen Corona-Auflagen trotzt: der Zuger Stierenmarkt. Doch ohne Zertifikat bleiben Besucherinnen und Züchter draussen. Letztere sehen deswegen rot. In der bäuerlichen Bevölkerung stösst die Zertifikatspflicht auf massiven Widerstand.

Billy ist 450 Kilo schwer. Knapp 9 Monate alt. Und gemäss Eigentümer Beat Iten aus Unterägeri gegen die 2500 Franken wert. Billy ist ein Zuchtstier und wartet gerade auf sein Schicksal. Nächste Woche nämlich werden er und weitere knapp 140 Stiere am Zuger Stierenmarkt versteigert.

Der zweitägige Traditionsanlass in der Stadt Zug trotzt den aufwändigen Corona-Auflagen und findet dieses Jahr wieder statt (zentralplus berichtete). Über 10’000 Besucherinnen strömen jeweils zum Markt mit Volksfestcharakter. Darum kommt nur rein, wer ein Covid-Zertifikat aufweist. Rund 20’000 Franken muss Veranstalter Braunvieh Schweiz für den dafür aufgebotenen Sicherheitsdienst hinblättern.

Das ist es der Organisation wert. Schliesslich handelt es sich um einen der wichtigsten Anlässe für Züchterinnen und Händler, um einen Stier zu kaufen. Aber auch trächtige Rinder und frischgekalbte Kühe werden versteigert. Doch es sind dieses Jahr deutlich weniger Tiere, bedauert Stefan Hodel. Er ist Ressortleiter Tierbeurteilung bei Braunvieh Schweiz, der Chefexperte sozusagen. Der Grund für den schmaleren Auktionskatalog: die Zertifikatspflicht.

Viele Bäuerinnen und Züchter bleiben dem Stierenmarkt fern

Während sich die nichtbäuerliche Bevölkerung gefreut habe, dass der Anlass trotz erschwerter Bedingungen durchgeführt wird, «kam es bei Bauern vielfach nicht gut an», sagt Hodel zu zentralplus. «Im Sommer hatten wir teils sehr bedenkliche Telefonate, mittlerweile ist die Hysterie etwas abgeflacht.» Viele Bäuerinnen und Bauern hätten nicht nachvollziehen können, dass der Anlass nur mit Zertifikatspflicht stattfindet.

Wo sich Tier und Mensch begegnen: Stierenmarkt.

Dabei hatten die Veranstalter keine Wahl. Ab Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen gilt gemäss Verordnung die Pflicht, ein Covid-Zertifikat zu verlangen. Das sahen viele traditionelle Besucher des Zuger Stierenmarkts nicht ein. «Wir haben effektiv 100 Stiere weniger auf Platz», betont Hodel. Normalerweise sind es um die 250. Viele Züchterinnen bleiben dem Anlass fern, doch dabei wird es wohl nicht bleiben: «Wir erwarten von bäuerlicher Seite auch weniger Besucher.»

Was Hodel am meisten nervt, ist jedoch nicht das Wegbleiben. Braunvieh Schweiz und die Stadt Zug glauben dennoch an zahlreiche Besucherinnen. Vielmehr hat der Chefexperte in persönlichen Gesprächen gemerkt, dass viele Bauern schlecht informiert seien. «Viele glauben nach wie vor, es brauche für das Zertifikat zwingend eine Impfung.»

Bauernverband übt Selbstkritik

Werden Bäuerinnen etwa zu schlecht aufgeklärt? Beim Zuger Bauernverband stösst zentralplus beim Thema Zertifikatspflicht ebenfalls auf Skepsis. Der Verband verschickt traditionellerweise Eintrittsgutscheine für den Stierenmarkt an seine Mitglieder, so auch dieses Jahr. Geschäftsführer Ueli Staub sagt dennoch: «Ich dachte eigentlich, der Stierenmarkt würde nur stattfinden, wenn es ohne Zertifikatspflicht geht. Weil es war klar, dass die Zurückhaltung gross sein wird.» Viele seien nicht geimpft, der Test ist damit Pflicht.

Zwar bietet Braunvieh Schweiz gemeinsam mit einer Zuger Apotheke beim Stierenmarkt selber Schnelltests an. Und das an beiden Tagen von 7.30 bis 22 Uhr. Doch Staub glaubt, das sei zu wenig aktiv kommuniziert worden. «Ich denke schon, dass bei den Bauern eine gewisse Informationslücke besteht, wie man an dieses Papier herankommt. Mir persönlich geht es auch so», gibt der Bauer offen zu.

«Die Hürden sind für viele Bauern zu gross.»

Ueli Staub, Geschäftsführer Zuger Bauernverband

Ihm sei etwa nicht klar, wie lange ein Test für das Zertifikat gültig sei. Und wie man zu einem Test gelangt. «Die Hürden sind für viele Bauern zu gross. Schliesslich nehmen sich Bauern nicht viel Freizeit. Erst recht nicht, um für das Zertifikat für einen Anlass so viel Zeit aufzuwenden.»

Vonseiten des Bauernverbands habe man das Thema Zertifikat bislang nicht thematisiert. «Aber nach diesem Gespräch überlege ich mir, ob und wie wir mit den Mitgliedern darüber reden könnten.» Und er gesteht selbstkritisch: «Gerade, da wir Gutscheine verschickt haben, hätten wir auch aktiver darüber informieren können, dass die Hürden kleiner sind als angenommen.»

Persönlich hat sich Ueli Staub noch kein Zertifikat ausstellen lassen. «Wenn es ein interessanter, guter Anlass ist, und ich weniger als eine halbe Stunde für einen Test aufwenden muss, dann wäre das für mich vertretbar.»

So gelangst du zu deinem Covid-Zertifikat:

Das Zertifikat wird dir ausgestellt im Impfzentrum, in der Arztpraxis, in Spitälern, Apotheken, Testzentren, Labors oder durch kantonale Behörden.

– Für Geimpfte: Das Zertifikat erhälst du nach deiner zweiten Impfung als PDF oder vor Ort. Es ist ab dann 365 Tage gültig. Du kannst es in die «Covid Certificate»-App laden oder ausdrucken.

– Für Getestete: Nach einem PCR-Test gilt das Zertifikat für 72 Stunden. Nach einem Antigenschnelltest für 48 Stunden. Am besten sagst du vor der Testentnahme, dass du den Test für das Zertifikat benötigst. Dann erhälst du dieses gleich vor Ort, per E-Mail oder direkt in die App.

– Für Genesene: Ab dem 11. Tag nach einem positiven Corona-Test gilt das Zertifikat während 180 Tagen. Du kannst das Zertifikat in deinem Kanton über ein Onlineformular beantragen. Das Zertifikat wird dir danach in Papierform per Post zugestellt.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

3 Kommentare
  1. Steinmann Andi, 03.09.2021, 22:19 Uhr

    Und Tschüss…! Mal abgesehen das hier gegen die Bundesverfassung Art.8 (Rechtsgleichheit) verstossen wird!. Es wird Zeit das dem im November ein Ende gesetzt wird!.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. mebinger, 03.09.2021, 11:21 Uhr

    Da ich mich nie impfen lassen werde, ist mir diese Zertifikdtspflicht völlig Wurst. Irgendwann werden auch die Politiker merken, das die Gesellschaft uns braucht , wir die Gesellschaft jedoch nur bedingt

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter
  3. Patrick Schaller, 02.09.2021, 17:30 Uhr

    Warum ein Zertifikat, ein Stieren-Markt findet draussen statt!
    Nicht die Bauern, sondern die die das angeordnet haben sollen zu Hause bleiben!
    Liebe Menschen in der Schweiz, macht dem im November ei Ende!

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 4 👎 Daumen runter
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen