15.12.2020, 08:20 Uhr Seco senkt BIP-Prognose für 2021

1 min Lesezeit 15.12.2020, 08:20 Uhr

Die zweite Corona-Welle lastet im Winterhalbjahr 2020/21 auf der Schweizer Wirtschaft. Die Experten des Bundes haben ihre Prognose für das Wachstum im kommenden Jahr nach unten korrigiert. Sie gehen noch von einem Wachstum von 3,2 Prozent des Bruttoinlandproduktes BIP aus, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco mitteilte. Bei der letzten offiziellen Prognose im Oktober waren die Experten noch von einem Plus von 4,2% ausgegangen. Sollte sich die epidemiologische Lage entspannen, dürfte das Wachstum im Verlauf des Jahres 2021 deutlich anziehen, heisst es beim Seco. Die Unsicherheit bleibe aber ausserordentlich gross. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.