Sursee: Mehrere Kleintiere verlieren bei Brand ihr Leben
  • News
Am frühen Nachmittag steigt Rauch in Sursee auf. (Bild: Luzerner Polizei)

Keine verletzten Personen Sursee: Mehrere Kleintiere verlieren bei Brand ihr Leben

1 min Lesezeit 01.10.2021, 15:22 Uhr

In Sursee ist am Freitagnachmittag in einem Schopf ein grosses Feuer ausgebrochen. Verletzte gab es keine, aber es starben mehrere Kaninchen und Meerschweinchen im Feuer.

In Sursee brennt es: So hat es die Luzerner Polizei kurz nach halb drei getwittert. An der Klosterstrasse in Sursee hatte ein Schopf Feuer gefangen.

Mittlerweile ist der Brand gelöscht, wie die Luzerner Polizei vermeldet. Das Feuer griff vom Schopf auch auf zwei daneben stehende Autos und einen Lieferwagen über. Verletzt wurde beim Brand niemand. Für 13 Kanninchen und vier Meerschweinchen hingegen kamen die Löschtrupps der Feuerwehr zu spät. Sie verloren im Feuer ihr Leben.

Im Einsatz standen 70 Angehörige der Feuerwehr Region Sursee. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Ebenso ist die Brandursache noch unbekannt. Die Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei laufen.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren