03.05.2021, 09:52 Uhr Schlag gegen Kinderpornografie

1 min Lesezeit 03.05.2021, 09:52 Uhr

Den deutschen Behörden ist ein Schlag gegen eine Plattform mit Kinderpornographie gelungen. Laut dem Bundeskriminalamt BKA haben 400’000 Personen diese genutzt. Nun sei sie abgestellt worden. Die Plattform «Boystown» sei auf Servern in der Republik Moldau betrieben worden und war via das Darknet erreichbar. Es seien v.a. Missbrauchsaufnahmen von Jungen ausgetauscht worden. Neben der Bild-Plattform existierten demnach mehrere Chat-Foren, für die Kommunikation in diversen Sprachen, so das BKA. Nach Ermittlungen in sechs Staaten seien in Deutschland und in Paraguay vier Männer verhaftet worden. Es handle sich um drei mutmassliche Plattform-Administratoren um einen sehr aktiven Nutzer. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF