Postfinance streicht in Kriens 27 Stellen
  • News
  • Wirtschaft
Die Postfinance steht vor einem Radikalumbau. (Bild: Facebook)

Kündigungen sind möglich Postfinance streicht in Kriens 27 Stellen

1 min Lesezeit 08.11.2020, 09:35 Uhr

Schweizweit streicht die Postfinance 130 Stellen. Im Kanton Luzern ist der Standort in Kriens betroffen.

Bis Ende 2021 will die Postfinance rund 130 Vollzeitstellen abbauen. Die Ankündigung erfolgte Ende Oktober, nun ist klar, dass auch Mitarbeiter im Kanton Luzern von der bevorstehenden Umstrukturierung betroffen sein werden.

Wie das «Regionaljournal Zentralschweiz»berichtet, solle der Geschäftskundenstandort in Kriens geschlossen werden. Von dieser Schliessung wären 27 Stellen betroffen. Kündigungen können nicht ausgeschlossen werden, wird Postfinance-Sprecher Johannes Möri im Beitrag zitiert.

Die Betroffenheit bei den Mitarbeiterinnen sei gross. Es sollen nun Vorschläge geprüft werden, wie man die Schliessung des Standorts verhindern könnte. Definitiv entschieden werde Ende November oder anfangs Dezember.

Zentralisierung der Beratungen

Die Beratung von Geschäftskunden soll künftig zentralisiert von Zofingen aus erfolgen. Die Zentralisierung ist Teil eines Umstrukturierungsprogramms. Postfinance reagiert damit auf sinkende Gewinne in den letzten Jahren. Parallel zum Stellenabbau sollen im Digitalgeschäft des Unternehmens 80 zusätzliche Stellen geschaffen werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.