25.08.2019, 18:03 Uhr Polizei: Warnschüsse und Wasserwerfer

1 min Lesezeit 25.08.2019, 18:03 Uhr

In Hongkong ist es erneut zu Zusammenstössen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Wie Nachrichtenagenturen melden, haben die Beamten neben Tränengas erstmals zwei Wasserwerfer eingesetzt. Gemäss Medienberichten hat ein Polizist aus seiner Pistole einen Warnschuss abgegeben. Es ist das erste Mal seit Beginn der Proteste, dass ein Polizeibeamter von seiner Waffe gebraucht gemacht hat. Die Menschen protestieren gegen eine zunehmende Einflussnahme Chinas in der früheren briischen Kolonie. Schon am Samstag hatte die Polizei Tränengas eingesetzt, um die Proteste aufzulösen. Zudem wurden 29 Menschen festgenommen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.