08.08.2020, 14:27 Uhr Pestizide als Ursache ausgeschlossen

1 min Lesezeit 08.08.2020, 14:27 Uhr

Bei der Untersuchung des mysteriösen Massensterbens von Elefanten in Botswana haben die Behörden Fortschritte erzielt. Pestizide könnten als Grund ausgeschlossen werden, teilte das Umweltministerium mit. Die Tests auf neun Pestizide seien negativ ausgefallen. Eine Vergiftung der Elefanten, auch durch natürlich vorkommende Toxine, sei weiterhin nicht ausgeschlossen. In den letzten Wochen wurden laut Behördenangaben 281 tote Elefanten im Okavango-Delta im Nordwesten des Landes gezählt. Wilderei wurde ausgeschlossen, da die Tiere mit intakten Stosszähnen gefunden wurden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.