Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News

21.06.2020, 17:25 Uhr ÖV-Branche zählt auf Politik

1 min Lesezeit 21.06.2020, 17:25 Uhr

Für die milliarden-schweren Ausfälle beim öffentlichen Verkehr während der Corona-Pandemie sollen nicht in erster Linie die Passagiere bezahlen. Das sagte Thomas Ammann von der Dachorganisation «Alliance SwissPass» zu SRF. Er erwarte Unterstützung von der Politik: «Der ÖV hat einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie geleistet, trotz eingebrochener Nachfrage wurde der Öffentliche Verkehr aufrecht erhalten. Nun hoffen wir, dass die öffentliche Hand dem ÖV die finanzielle Unterstützung zukommen lässt, die so dringend nötig ist.» Die Branche erwartet laut Sonntagszeitung, dass Ende Jahr rund 1,5 Milliarden Franken in den Kassen fehlen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.