19.12.2020, 11:59 Uhr Notfallmediziner fordern Zurückhaltung

1 min Lesezeit 19.12.2020, 11:59 Uhr

Die Schweizerische Gesellschaft für Notfall- und Rettungsmedzin appelliert an die Bevölkerung, sich an die Regeln des Bundes zu halten und vor allem die Kontakte über die Festtage zu minimieren. Sonst drohe in den kommenden Wochen in den Spitälern ein Kollaps, schreibt die Gesellschaft in einer Medienmitteilung. Gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte Aristomenis Exadaktylos, Co-Präsident der Gesellschaft für Notfall- und Rettungsmedizin, es drohe auch eine dritte Welle. Wissenschaftler weisen seit längerem daraufhin, dass die Corona-Problematik mit der Zulassung eines Impfstoffes noch lange nicht gelöst sei. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF