Zug 94: Andermatt geht

Der ehemalige Bundesliga-Coach Martin Andermatt verlässt Zug 94. Der Baarer verlängert seinen Ende Saison auslaufenden Vertrag nicht.

Die Enttäuschung über das Verpassen des Aufstiegs in die Promotion League ist offenbar gross. Zug 94 scheiterte bekanntlich in der ersten Runde an Wettswil-Bonstetten. Auch scheinen die Erwartungen Andermatts an die Möglichkeiten zu gross gewesen zu sein. Trotz grossem Engagement der Spieler bleibe die Kluft zwischen professionellen Erwartungen seitens des Trainers sowie den Möglichkeiten von ambitionierten Amateurspielern unüberbrückbar, schreibt der Verein auf seiner Webseite.

Ersetzt wird Andermatt durch Mark Adams. Er arbeitet seit 2010 bei Zug 94-Team Zugerland, erst als Coach der U-15 Mannschaft und seit 2013 als Chef Préformation. Der ehemalige Captain des SC Zug ist schweizerisch-englischer Doppelbürger.

Der gebürtige Baarer Martin Andermatt spielte beim SC Zug, FC Baar, FC Emmenbrücke, FC Wettingen, den Grasshoppers und dem FC Basel. Als Trainer war er unter anderem bei Ulm 1864 und Eintracht Frankfurt, den Young Boys und dem FC Aarau tätig.

Zug 94: Andermatt geht
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon