News

Verein will beim BR «Dampf machen»

Der Verein CH2021 fordert mittels Manifest vom Bundesrat, dass Frauen und Männer in der Schweiz rechtlich und tatsächlich gleichgestellt werden. Der Bundesrat solle einen verbindlichen Aktionsplan mit diesem Ziel verfassen. Morgen ist es 50 Jahre her, seit die Schweiz zum Stimm- und Wahlrecht für Frauen Ja sagte. Trotz der Errungenschaften in den letzten 50 Jahren seien Frauen aber immer noch benachteiligt, schreibt CH2021. Zu den Gründerinnen des Vereins gehören beispielsweise Alt-Bundesrätin Ruth Dreifuss, Ständerätin Maya Graf und Regisseurin Petra Volpe. Das Manifest trägt den Titel «Dampf machen».

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.