USA: Feuerritual nach Massaker

In Florida wurde ein Gedenktempel aus Holz für die 17 Opfer des Massakers an der Parkland High-School im Februar 2018 verbrannt. Die Zeremonie sollte eine Geste der Heilung sein. Die Installation «Temple of Time» war zehn Meter hoch. Der Künstler David Best aus San Francisco und ein Team aus Freiwilligen hatten das Denkmal zum ersten Jahrestag zum Gedenken an das Massaker errichtet. Das Material war von einer Stiftung gespendet worden. Die Angehörigen der bei der Gewalttat Ermordeten hatten beim Tempel Erinnerungen, Fotos und Briefe niedergelegt. Viele Familien und Freunde wohnten der rituellen Verbrennung bei.

Quelle:swisstxt
USA: Feuerritual nach Massaker
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon