Unfall in Risch gibt Rätsel auf

Der Kreisel Rotkreuz mit der mutmasslichen Unfallstelle (roter Kreis). (Bild: Zuger Polizei)

Ein Autofahrer hat auf einem Zebrastreifen in Risch-Rotkreuz ein junges Mädchen erfasst. Der Fahrzeughalter konnte ermittelt werden, das Mädchen meldete sich noch nicht. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Am Donnerstag kurz nach 8 Uhr beobachteten Passanten gemäss der Zuger Polizei, wie ein Mädchen auf der Buonaserstrasse den Fussgängerstreifen beim Kreisel Post in Richtung Zentrum Dorfmatt 2 überquerte Gleichzeitig verliess ein Automobilist den Kreisel in Richtung Buonas und prallte gegen die junge Frau. Sie wurde frontal vom Auto erfasst und fiel hin. Die zwei Beteiligten sprachen nach dem Unfall kurz miteinander und entfernten sich. Ob das Mädchen verletzt wurde, ist nicht bekannt.

Der beteiligte 72-jährige Fahrzeuglenker konnte inzwischen ermittelt werden. Das Mädchen hat sich bisher nicht gemeldet und konnte trotz Abklärungen nicht ausfindig gemacht werden. Die Polizei liefert eine Beschreibung: 12 – 15 Jahre alt, 155 bis 160 cm gross, normale Statur, braune Haare. Die junge Frau wird gebeten, sich bei der Zuger Polizei zu melden. Ebenfalls Personen, die zum Unfallhergang oder zur Identität des Mädchen Angaben machen können (Telefon 041 728 41 41).

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon