News

Sturm Fiona verursacht Überschwemmungen

Der Wirbelsturm Fiona sorgt in der Karibik weiterhin für Stromausfälle, Überschwemmungen und Gebäudeschäden. Inzwischen ist das Zentrum des Hurrikans über den Osten der Dominikanischen Republik hinweggezogen. Betroffen war dort auch der Touristenort Punta Cana. Insgesamt seien aktuell gut 10’000 Menschen ohne Strom, rund 800 Personen seien vor dem Sturm evakuiert worden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Am Sonntag war der Wirbelsturm über das US-Aussengebiet Puerto Rico gezogen. Dieser könne für viele Haushalte noch länger dauern, sagen die Behörden. Zwei Personen auf Puerto Rico sind laut Medienberichten ums Leben gekommen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.