News

Starkoch Schuhbeck muss ins Gefängnis

Der deutsche Starkoch Alfons Schuhbeck landet wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe hinter Gittern. Das Landgericht München 1 verurteilte Schuhbeck zu drei Jahren und zwei Monaten Haft ohne Bewährung. Er habe unter anderem mithilfe eines Computerprogramms Einnahmen am Finanzamt vorbeigeschleust, so die Staatsanwältin. Insgesamt gehe es um mehr als 2,3 Millionen Euro an Steuern, die Schuhbeck in den Restaurants «Orlando» und «Südtiroler Stuben» hinterzogen habe. Seine Verteidigung forderte eine Freiheitsstrafe auf Bewährung. Ihre Forderung begründeten sie unter anderem mit Schuhbecks Geständnis, aber auch mit dessen Lebensleistung.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.