News

Selbstunfall auf Autobahn A2

Unfall auf der A2, der Fahrer wurde leicht verletzt, seine beiden Mitfahrerinnen blieben unbeschadet. (Bild: zvg)

Heute Freitag Morgen ist es auf der Autobahn A2 in Langnau bei Reiden zu einem Selbstunfall gekommen, schreibt die Luzerner Polizei. Ein Fahrer ist im Sekundenschlaf mit den rechten Rädern ins Wiesland gefahren und daraufhin ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kippte und ist auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen. Der Lenker wurde leicht verletzt zur Kontrolle ins Spital gebracht, seine beiden Mitfahrerinnen blieben unverletzt.

Die Jack Russel Hündin der Insassen rannte nach dem Unfall auf der Autobahn in Richtung Norden. Sie wurde durch eine Privatperson eingefangen und zur Kontrolle in eine Tierarztpraxis gebracht, so die Polizei. Die Hündin wies leichte Verletzungen auf.
Der Personenwagen erlitt Totalschaden (ca. 4’500 Franken).
 

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.