News

Schweizer Hilfe für Kolumbien

Die Schweiz will für Flüchtlinge aus Venezuela, die in Kolumbien untergebracht sind, humanitäre Hilfe leisten. Das hat Bundespräsident Ueli Maurer dem kolumbianischen Präsidenten Ivan Duque bei einem Arbeitsbesuch in Bern versprochen. Maurer hat fünf bis sechs Millionen Franken in Aussicht gestellt, wie das Eidgenössische Finanzdepartement mitteilte. Kolumbien ist ein Schwerpunktland der Schweiz in den Bereichen wirtschaftliche Zusammenarbeit, humanitäre Hilfe und Friedensförderung. Derzeit leben in Kolumbien etwa 1,4 Millionen Menschen, die aus Venezuela geflüchtet sind.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.