News

Schweden übernimmt Vorsitz des EU-Rats

Ab dem neuen Jahr übernimmt Schweden für die nächsten sechs Monate den Vorsitz des EU-Rats. Schweden folgt auf Tschechien, das die Ratspräsidentschaft seit Sommer 2022 innehatte.

Laut dem schwedischen Ministerpräsidenten Ulf Kristersson wird der Krieg in der Ukraine die Ratspräsidentschaft prägen. Schweden will den Fokus auf die Themen Sicherheit, Wohlstand, demokratische Werte und rechtsstaatliche Prinzipien legen.

Alle sechs Monate hält ein anderes der 27-EU-Mitgliedsländer den Ratsvorsitz inne. Das vorsitzende Land setzt eigene Schwerpunkte und versucht, bei Kontroversen zu vermitteln.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon