PH Zug: Rektorin tritt zurück

Per Mitte 2017 wird sie pensioniert: PH-Rektorin Brigit Eriksson-Hotz (Bild: zvg)

Prof. Dr. Brigit Eriksson-Hotz tritt per 31. August 2017 aus Altersgründen als Rektorin der Pädagogischen Hochschule (PH) Zug zurück. Die ehemalige Primarlehrerin und promovierte Deutschdidaktikerin habe die PH Zug (früher die PHZ Zug) in verschiedenen Funktionen massgeblich migetragen und mitgestaltet, das schreibt die PH in einer Mitteilung. Ihre Stelle als Rektorin der PH Zug trat Eriksson-Hotz 2008 an, von 2010 bis 2013 war sie zusätzlich Direktorin der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ).

Besonders gefordert sei Brigit Eriksson-Hotz gewesen, als der Kanton Luzern 2010 das PHZ-Konkordat kündigte, schreibt die PH: Sie wesentlich involviert gewesen, aus der ehemaligen PHZ Zug die neue PH Zug zu machen. Während ihrer Zeit als Rektorin stieg der Studierendenbestand von rund 200 (2008) auf über 300 (2015) an. Der Jahresumsatz erhöhte sich von 15 Mio. CHF (2008) auf rund 19 Mio. CHF (2015).

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon