Per sofort zurückgetreten

Der peinliche Fehler eines Mitglieds der Schulleitung am Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe hat Konsequenzen. Die Person hat eine Liste mit möglichen Kündigungskandidaten verschickt. Das Mail ging auch an die betroffenen Lehrer (zentral+ berichtete).

Wie «blick.ch» schreibt, ist der Verfasser der Liste nun per sofort als Mitglied der Schulleitung zurückgetreten. Auch im Prozess der Pensenreduktion sei er nicht mehr eingebunden, wird Christof Spörring, Leiter der Dienststelle Beruf und Weiterbildung im Kanton Luzern zitiert. Da weder die Schule noch der Kanton ein Verfahren gegen den Mann einleiten, bleibt dieser wohl juristisch verschont.

Wie das Regionaljournal Zentralschweiz berichtet, enthält die Liste nicht nur die Namen der Lehrer – auch eine höchst brisante Arbeitsbeurteilung ist zu finden. Unter anderem steht da: «Sie kann ihren beruflichen Auftrag nicht wahrnehmen», oder: «X ist ein Chaot und ein durchschnittlicher Lehrer.»

Per sofort zurückgetreten
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon