Nationalrat zu Agrarpolitik ab 2022

Im Landwirtschaftsgesetz sollen keine erweiterten Klimaziele und keine Bestimmungen für mehr Tierwohl enthalten sein. Das hat der Nationalrat bei seinen Beratungen über die Agrarpolitik ab dem Jahr 2022 beschlossen, gegen den Willen von GLP, SP und der Grünen.

Diese Parteien wollten einen Absenkpfad für Treibhausgase im Gesetz verankern, ebenso weitergehende Bestimmungen zum Tierwohl. Die Mehrheit im Nationalrat war aber der Meinung, Zwischenziele für den Treibhausgasausstoss gebe es bereits, und auch der Schweizer Standard beim Tierwohl sei sehr hoch, weitere Bestimmungen seien nicht nötig. 

Die Beratungen im Nationalrat werden am Donnerstag fortgesetzt.

Quelle:swisstxt
Nationalrat zu Agrarpolitik ab 2022
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon