ITA: Hartes Urteil gegen Edoardo Rixi

Ein Gericht in Italien hat den Vizeverkehrsminister und Lega-Politiker Edoardo Rixi verurteilt. Er soll zwischen 2010 und 2012 als Regionalpolitiker öffentliche Gelder für Privates ausgegeben und dann als Spesen deklariert haben. Es geht um eine Summe von 20’000 Euro, die teilweise zurückerstattet wurde. Die Richter in Genua verurteilten Rixi zu einer Haftstrafe von drei Jahren und fünf Monaten. Zudem wurden über 56’000 Euro konfisziert. Der Lega-Politiker gab nach dem Urteil seinen Rücktritt bekannt und kündigte Berufung an. Rixi gilt als Vertrauter des italienischen Innenministers und Lega-Chefs Matteo Salvini.

Quelle:swisstxt
ITA: Hartes Urteil gegen Edoardo Rixi
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon