News

Griechenland begleicht IWF-Schulden

Fast zwei Jahre früher als geplant hat Griechenland am Montag seine gesamten Schulden beim Internationalen Währungsfonds IWF zurückgezahlt. Die Rückzahlung der 1.85 Milliarden Euro an Notkrediten schliesse das Kapitel der Staatsschuldenkrise von 2010, erklärte Finanzminister Christos Staikouras. Das Land spare zudem durch die vorzeitige Rückzahlung 230 Millionen Euro an Zinsen. Griechenland hat aber trotz deutlicher Verbesserungen immer noch die höchste Staatsverschuldung in der Eurozone. EU-Institutionen hatten das Land ab 2010 zusammen mit dem IWF mit Milliardenhilfen vor dem Staatsbankrott gerettet.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.