News

Freiwillig und Altbewährtes

Weniger Heizen, weniger heiss Duschen, energiesparend Kochen. Mit solchen einfachen Tipps will der Bundesrat die Bevölkerung dazu bringen, Energie zu sparen. Der Bundesrat stellte am Mittwochnachmittag seine Energiesparkampagne vor, die er mit Kantonen und Wirtschaft erarbeitet hat. Ziel der Kampagne sei es, so viele Private und Firmen freiwillig zum Stromsparen zu bringen, dass es gar nicht zu einem Energiemangel komme. Die meisten Empfehlungen dürften bekannt sein. Laut Wirtschaftsminister Guy Parmelin zählt jede Kilowattstunde, ob sie neu produziert, eingespart oder nicht verschwendet wird.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.