News

FRA: Einigung mit Energiekonzernen

Kleinere Unternehmen in Frankreich  sollen vor zu stark steigenden Strompreisen geschützt werden. Darauf habe er sich mit den französischen      Energiekonzernen geeinigt, teilte  Wirtschaftsminister Bruno Le Maire am Freitagabend mit.

Die Stromlieferanten würden einen Maximalpreis von 28 Cent pro Kilowattstunde garantieren. Dies exklusiv für Kleinunternehmen mit maximal zehn Angestellten und einem Jahresumsatz von höchstens zwei Millionen Euro.

Dies betrifft laut Le Maire rund 600’000 Unternehmen in ganz Frankreich, darunter etwa auch tausende Bäckereien und Restaurants.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon