News

Eine Überfahrt kostete bis 80’000 Euro

In der nordfranzösischen Stadt Lille haben Fahnder ein Schleusernetzwerk ausgehoben, das illegale Überfahrten von Migrantinnen und Migranten über den Ärmelkanal nach Grossbritannien organisiert haben soll. Sieben Verdächtige wurden festgenommen. Die Schleuser hätten für eine Überfahrt bis zu 80’000 Euro verlangt, wie die Polizei mitteilte. Neben den Schleusern hat die Polizei 13 Boote und 700 Schwimmwesten sichergestellt. Laut britischen Behörden sind dieses Jahr bereits mehr als 25’000 Migrantinnen und Migranten illegal über den Ärmelkanal nach Grossbritannien gelangt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.