News
Luzerner Landeskirchen satteln um

Den Weihnachtsgottesdienst gibt es heuer im TV

Schon der Ostergottesdienst wurde im Fernsehen ausgestrahlt. (Bild: zvg)

Weil die Corona-Massnahmen Gottesdienste erschweren, greifen die katholische, reformierte und christkatholische Landeskirche zu einer ungewohnten Massnahme: Sie übertragen den Weihnachtsgottesdienst über einen Regionalsender ins Fernsehen.

Die Corona-Situation macht die Weihnachtsplanung für die Kirchgemeinden zur Herausforderung. Das schreiben die drei Landeskirchen des Kantons Luzern in einer Medienmitteilung. Die aktuellen Schutzkonzepte würden einen gemeinsamen Gottesdienst erschweren. Darum wollen sie den Weihnachtsgottesdienst vom 25. Dezember durch den Regionalsender «Tele1» direkt in die Wohnzimmer übertragen.

«Im Fernsehen ermöglichen wir einen Zugang für sehr viele», schreibt Lilian Bachmann, Synodalratspräsidentin der evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Luzern. Diese Lösung ermögliche vor allem Risikogruppen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität eine «Teilnahme» am Gottesdienst.

Erfahrung ist bereits da

Für die Landeskirchen ist es bereits die zweite Übertragung ins Fernsehen. Schon der Ostergottesdienst wurde wegen der ausserordentlichen Lage über den Lokalsender ausgestrahlt.

Die Übertragung des Weihnachtsgottesdienstes soll am Freitag, 25. Dezember, um 10.00 Uhr auf «Tele1» stattfinden.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.