News

Bund will rasch Reservekraftwerke

Der Strom könnte diesen Winter knapp werden. Der Bundesrat macht deshalb Druck. Das Energie- und das Wirtschaftsdepartement sollen mit möglichen Gasanbietern verhandeln, damit Not-Kraftwerke zur Verfügung stehen werden. Allerdings seien die Möglichkeiten beschränkt, sagt dazu Marianne Zünd vom Bundesamt für Energie. Der Bund glaubt, dass Reservekraftwerke rund 80 Prozent des Stroms liefern könnten, den das frühere Kernkraftwerk Mühleberg produziert hatte. Die Notstromanlagen sollen von Sonderregeln profitieren. So will der Bundesrat die Lärm- und Abgasgrenzwerte vorübergehend aufheben. Bezahlt werden soll der Notstrom aus der Bundeskasse.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.