News

Bergunfall auf der Trinser Furgga

Eine 35-jährige Wanderin ist am Samstagnachmittag während eines Gewitters auf der Trinser Furgga (2492 m.ü.M.) von einem Stein am Kopf getroffen worden und 30 Meter abgestürzt. Sie wurde dabei schwer verletzt und musste von der Rega ins Spital geflogen werden. Die Frau sei als Teil einer Vierergruppe von der Martinsmadhütte in Richtung Sardonahütte unterwegs gewesen, teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mit. Nach dem Absturz hätten sich ihre Begleiter sofort um die verletzte Frau gekümmert und die Rettungskräfte alarmiert. Ob sich der Stein wegen der starken Niederschläge gelöst hatte, sei nicht bekannt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.