News

Belarus verbietet einige Gewerkschaften

Das autoritär regierte Belarus hat verschiedene unabhängige Gewerkschaften im Land verboten. Als Grund nennen die Justizbehörden angebliche extremistische Aktivitäten mehrerer Gewerkschaftsführer und -mitglieder. Hintergrund sind die Massenproteste vor zwei Jahren. Nach einer umstrittenen Wahl hatte sich Machthaber Alexander Lukaschenko erneut zum Präsidenten ausrufen lassen. Im Rahmen der Proteste gegen Lukaschenko riefen die Gewerkschaften damals zu Streiks in den staatlichen Betrieben auf. Betroffen vom Verbot in Belarus sind etwa Gewerkschaften für Metallarbeiter, für das Baugewerbe oder der chemischen Industrie.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.