Auto brennt nach Selbstunfall lichterloh

Das brennende Auto auf der A2. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Montagabend ist es auf der Autobahn A2 in Kriens zu einem Selbstunfall gekommen. Der verunfallte Personenwagen geriet in Brand. Verletzt wurde niemand, teilte die Luzerner Polizei mit.

Und so passierte der Unfall: Kurz nach 23 Uhr fuhr ein 43-jähriger Mann mit seinem Auto bei der Einfahrt Kriens auf die A2  Richtung Norden. Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die rechte Leitplanke. Nachdem das Auto zum Stillstand gebracht wurde, stellte der Fahrer Rauch aus dem Motorenraum fest, kurze Zeit später geriet das Fahrzeug in Brand.

Das Feuer konnte durch das aufgebotene Polizeilöschpikett rasch gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden von zirka 11’000 Franken.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon