20’000 Franken Sachschaden nach Selbstunfall

Das schwer beschädigte Auto nach dem Selbstunfall. (Bild: zvg)

Eine Autolenkerin verlor in Aesch die Kontrolle über ihr Auto und verunfallte. Der Sachschaden beläuft sich auf 20’000 Franken.

Die 22-jährige Lenker fuhr am Donnerstagnachmittag, um 17 Uhr, durch das Dorf Aesch in Richtung Mosen. In einer langen Linkskurve verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und touchierte am rechten Strassenrand einen Leitpfosten. Anschliessende Lenkkorrekturen brachten sie schliesslich von der Strasse ab, wobei die 22-Jährige danach über eine niedere Mauer fuhr und schliesslich eine Gebäudefassade beschädigte. Der Sachschaden dürfte sich laut Angaben der Luzerner Polizei auf 20’000 Franken belaufen. Die Lenkerin wurde ins Spital gebracht.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon