11.08.2020, 12:01 Uhr Libanon: UNO schickt 50’000 Tonnen Mehl

1 min Lesezeit 11.08.2020, 12:01 Uhr

Das Welternährungsprogramm der UNO schickt rund 50’000 Tonnen Weizenmehl nach Libanon, um die angespannte Versorgungslage zu verbessern. Bei der Explosion im Hafen von Beirut vor einer Woche wurden unter anderem mehrere Getreidesilos zerstört. Man wolle mit der Lieferung von Mehl verhindern, dass es zu Nahrungsmittelknappheit komme, schreibt die UNO. Ausserdem liefere man mobile Speicher und weitere Ausrüstung, um die zerstörten Silos vorübergehend zu ersetzen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.