19.10.2020, 04:31 Uhr Japaner verwechselt Bärenbaby mit Hund

1 min Lesezeit 19.10.2020, 04:31 Uhr

Ein Japaner hat ein Bärenbaby mit einem Hund verwechselt und prompt einen Denkzettel von der Bärenmutter verpasst bekommen. Wie die japanische Tageszeitung «Yomiuri Shimbun» am Montag berichtete, hatte der Mann in der Präfektur Niigata die Parkanlage Ichishima Tei besucht, als er nahe des Haupteingangs einen vermeintlich niedlichen Hund bemerkte. Als er ihn streicheln wollte, sei der ahnungslose Spaziergänger plötzlich von hinten von der Bärenmutter angefallen worden. Zum Glück liess der Bär von dem Mann ab. Bis auf zerrissene Kleider sei er unverletzt geblieben, hiess es. Die übrigen gut ein Dutzend Touristen und Parkmitarbeiter brachten sich in Sicherheit. Der Park bleibt vorerst zu. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.