17.01.2020, 06:44 Uhr Irak: Doch Verletzte bei Iran-Angriff

1 min Lesezeit 17.01.2020, 06:44 Uhr

Bei den iranischen Raketenangriffen auf Militärstützpunkte in Irak von letzter Woche sind mindestens elf amerikanische Soldaten verletzt worden, wie das US-Militär mitteilt. Sie seien wegen Anzeichen auf Gehirnerschütterung behandelt worden. Bisher hatte es vonseiten der US-Armee und von Präsident Donald Trump geheissen, durch die Angriffe sei niemand verletzt worden. Iran hatte letzte Woche den Luftwaffenstützpunkt Al-Asad und eine Basis in Erbil mit Dutzenden Raketen beschossen. Es handelte sich um eine Vergeltung für die Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani durch die USA. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.