30.04.2021, 03:16 Uhr Grund sei Disput mit Israel, sagt Abbas

1 min Lesezeit 30.04.2021, 03:16 Uhr

In rund drei Wochen hätte in den Palästinensergebieten ein neues Parlament gewählt werden sollen und das zum ersten Mal seit über 15 Jahren. Doch nun soll die Wahl verschoben werden. Darauf habe man sich bei einem Treffen mit Vertreterinnen und Vertretern mehrerer Gruppen geeinigt, kündigte Palästinenserpräsident Mahmud Abbas an. Als Grund nannte er den Disput mit Israel um Ost-Jerusalem. Die Parlamentswahl werde verschoben, bis sicher sei, dass die Menschen in Ost-Jerusalem ihre Stimme abgeben könnten, erklärte Abbas. Die islamistische Widerstandsgruppierung Hamas wies die Verschiebung der Wahl umgehend zurück und bezeichnete die Entscheidung als «Coup». (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.